3 Gedanken zu „Das Logo und das Eichhörnchen – Teil II. Von blinden und sehenden Eichhörnchen…

  • 23. April 2017 bei 7:27
    Permalink

    Liebe Nina, ich mag am liebsten den Vergleich zum Topfschlagen und Blindekuhspielen, weil er zum Kinderbuch und der Entdeckerlust generell passt. Die Freimaurersymbolik ist interessant aber für mich zu intellektuell für ein Baby- bzw. Kinderbuch 🙂
    Einen schönen Sonntag sendet dir Susanne

    Antwort
    • 24. April 2017 bei 9:54
      Permalink

      Liebe Susanne, vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂 Es ist auch ein kleiner Aha-Moment zu sehen, wie viele Kinderspiele mit Sehen und Nicht-Sehen experimentieren… auch die bei Babys und KLeinkindern beliebten Guck-Guck und Wo-bin-ich-Spiele hätte man nennen können…
      Freimaurer und Freimaurersymbolik haben in unseren Büchern natürlich nichts verloren, das stimmt. Der Blog allerdings wird ja von Erwachsenen gelesen und die beiden Sphingen in Sanssouci sind in meinen Augen ganz großes Kino in Stein. Das musste ich doch einfach mit euch teilen 😉
      Herzliche Grüße sendet dir
      Nina

      Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: