Der Eichhörnchenverlag ist ein Buchverlag, der sich auf von Künstlern gestaltete Bilderbücher für Babys und Kleinkinder spezialisiert. Ganz bewusst verzichten wir darauf, vorbestimmte Lerninhalte (wie z. B. Zählen lernen) zu vermitteln. Stattdessen sollen liebe- und anspruchsvoll gestaltete Bilderbücher entstehen, die Freude an den Bildern, Worten und Geschichten schenken und den Kindern wie ihren Bezugspersonen Anlass zu entspanntem Miteinander und Kommunikation bieten. Dabei legen wir Wert darauf, dass die Bilder in unseren Büchern selbst Erzählungen sind und keine bloßen Illustrationen.

Unsere Bilderbücher sind so gestaltet, dass sie neben Kindern auch Erwachsene ansprechen, denn wir glauben, dass das gemeinsame Betrachten und Besprechen der Bücher mit Bezugspersonen und der dabei entstehende Austausch sowie die emotionale Versicherung die wichtigsten Werte von Bilderbüchern für Kinder sind. Es ist unser Wunsch, dass dieses geteilte Erlebnis für alle Beteiligten auch bei der hundertsten Wiederholung noch schön, spannend und wertvoll bleibt.

Der Eichhörnchenverlag wird vertreten durch Nina Alice Schuchardt. Sie ist Inhaberin und Geschäftsführerin des Eichhörnchenverlags und trägt die Verantwortung für alle Programmentscheidungen. Sie ist Kunsthistorikerin und Mutter einer Bücherwürmin.

Antje Rother stellt dem Eichhörnchenverlag ihre Kompetenz als Grafikerin zur Verfügung. Sie hat das Logo des Verlags entwickelt und übernimmt die Gestaltung des Layouts unserer Bücher. Antje Rother ist erreichbar unter: a.rother@lichtakrobaten.de

Vom 29.05. bis 07.07.2017 verstärkte die Kulturhistorikern (M. A.) Katharina Schulze als Praktikantin unser Team. Wir danken ihr für die schöne gemeinsame Zeit und die sehr gute Arbeit, die sie für den Verlag geleistet hat und wünschen ihr für ihren Weg alles Gute! Unter anderem schrieb Katharina Schulze für den Verlagsblog die Beiträge Monster in Kinderbüchern und Textile Kunst und Impressionen von der Textile Art Berlin. Katharina Schulze ist erreichbar unter: kaethe-schulte@gmx.de

Zur erweiterten Familie des Verlags, ohne welche er nichts wäre und nichts sein könnte, gehören außerdem verschiedene Künstler und Autoren.