Keine Frage, das Beste in Dresden bei der Spielraum 2018 am letzten Wochenende waren die vielen tollen Menschen und Geschichten, die wir dort kennenlernen durften. So viele tolle Büchermenschen und alle hatten spannende Geschichten und Projekte im Gepäck.

Bei ihnen wollen wir uns für die wunderbare Standnachbarschaft bedanken. Ganz besonders dicker Dank geht in diesem Sinne an Biber & Butzemann, neunmalklug, Neissuferverlag, Kindermann Verlag, Heiko Baumann und Hummel Holly, World für Kids und Patrick K. Addai, den wir auch in Aktion als Geschichtenerzähler erleben durften, was wirklich großartig war. Patrick K. Addai veröffentlicht seine Bücher im Adinkra Verlag.

Natürlich ist dies nur eine Auswahl vieler toller Projekte, die auf der Spielraum in Dresden unterwegs waren. Eine vollständige Liste findet ihr hier.

Ein besonderes Bonbon war für uns, dass so viele Verleger*innen aus der Verlagsbuchhandlug unabhängiger Verlage Shakespeares Enkel in Dresden vor Ort waren. Unsere Zeit hat leider nicht ausgereicht, das Geschäft selbst zu besuchen, aber unsere Bücher und der Adventskalender haben inzwischen ihren Weg in die Regale dort gefunden und das macht uns überglücklich! Mehr über das ungewöhnliche Ladenkonzept der Enkel könnt ihr euch hier anlesen. Es ist unbedingt lesenswert und wir sind sehr gespannt, wie sich das Projekt weiterentwickeln wird!

 

Das Team von Kängumur hat sich in Dresden außerdem auch noch eine schöne Aktion für euch ausgedacht.

Wir haben Bücher getauscht und diese werden nun verlost.

Das Kängumur Sammelalbum, in welchem auch ein Pflanzpapier für den heimischen Blumentopf enthalten ist, wird vom Kängumur-Verlag wie folgt beschrieben:

„Weißt du, warum Blumen blühen? Oder warum die Blätter von Laubbäumen im Herbst runterfallen? Das Känguru und der Lemur wissen darauf jedenfalls keine Antwort. Noch nicht! Gemeinsam wollen sie es aber herausfinden. Doch ihnen fehlt noch eine dritte Person im Team – und zwar du!

Werde Teil der Kängumur-Bande

… und mach dich auf in die Natur vor deiner Haustür. Während deiner Forschungsreise zeichnest du Blumen und sammelst Blätter, die du pressen und in dein Forscheralbum einkleben kannst. Und das Beste: Du kannst deine eigenen Kängumur-Blumen anpflanzen – direkt bei dir zuhause!

Viel Spaß beim Sammeln, Forschen und Pflanzen!“

Was ihr tun könnt, um bei uns ein Exemplar von Das Kängumur Sammelalbum für Naturforscher bei uns zu gewinnen?

An der Verlosung teilnehmen könnt ihr, indem ihr auf Facebook oder Twitter geht und dort bis zum 18. Nov. 2018 unseren Beitrag zur Verlosung teilt, bzw. retweeted oder ihr hinterlasst hier unter diesem Blogbeitrag einen kurzen Kommentar.

Viel Glück!

 

Teilnahmebedingungen:

Die Verlosung von einem Exemplar „Kängumur Sammelalbum für Naturforscher“ endet am Sonntag, den 18.11.2018 um 23.59 Uhr. Jede*r, die/der unter dem Blogbeitrag vom 09.11.2018 auf www.eichhoernchenverlag.de/blog/ einen Kommentar hinterlässt, den Facebookpost zur Verlosung teilt oder auf Twitter den Tweet zur Verlosung retweeted, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden und kann gewinnen. Es entscheidet das Los. Der/die Gewinner*in wird von Nina A. Schuchardt benachrichtigt. Im Falle eines Gewinns wird Nina A. Schuchardt per Mail oder per Direktnachricht eine Lieferanschrift erfragen, an welche das Buch versandt werden kann. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter*innen des Eichhörnchenverlags und deren Familienangehörige sind von der Verlosung ausgeschlossen. Viel Glück!

 

Nachlese von der Spielraum in Dresden und Verlosung
Markiert in:                

3 Gedanken zu „Nachlese von der Spielraum in Dresden und Verlosung

  • 9. November 2018 bei 22:05
    Permalink

    Herzlichen Dank für diesen Bericht aus Dresden! So macht das Verlegen von Büchern richtig Spaß, oder?

    Antwort
  • 9. November 2018 bei 22:08
    Permalink

    Das Buch klingt wirklich sehr interessant. Für Kinder finde ich es wichtig das man bei bestimmten Themen viele Sinne anspricht und das scheint hier der Fall zu sein,
    Euer Einblick von Dresden ist toll und sehr informativ, vielen dank dafür.

    Antwort
  • 12. November 2018 bei 16:07
    Permalink

    Gerne würde ich unter Zuhilfenahme dieses exzeptionellen Sammelalbums der Enkeltochter meiner Patentante eine ersprießliche Forschungsreise ermöglichen!

    Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: